• Führerschein
  • Aktuell

Sachkundenachweis


Das Land Niedersachsen hat eine schriftliche und praktische Prüfung zum Nachweis der Sachkunde erarbeitet. Dieser "Niedersächsiche Sachkundenachweis nach §3 NHundG" ist zur Zeit die einzige vom Fachministerium anerkannte Prüfung.

Weitere Hinweise auf der Homepage das Landwirtschaftsministeriums: www.ml.niedersachsen.de

In der theoretischen Sachkunde-Prüfung für Niedersachsen sind 35 Fragen zu beantworten. Nur eine Antwort ist die richtige. Bestanden gilt der Test, wenn mehr als 70 % richtig beantwortet wurden. Bei Nichtbestehen kann der Test beliebig oft wiederholt werden.

Termine siehe HUNDETERMINE

Während der praktischen Prüfung liegt das Augenmerk auf dem Prüfling und nicht auf dem Hund. Der Hundehalter muss zeigen, dass er den Hund einschätzen, gefährliche Situationen erkennen kann und in der Lage ist, etwaigen Gefahren vorzubeugen. Der Prüfling sollte den Hund so kontrollieren können, dass keine Gefahren und Belästigungen von dem Hund ausgehen.

Die praktische Sachkundeprüfung besteht aus 11 Prüfungssituationen. Der Hund kann während der gesamten Prüfung angeleint bleiben.

Die Prüfung kann mit einem beliebigen Hund absolviert werden.

Nach Bestehen der Prüfungen erhalten die Prüflinge ein Zertifikat zur Vorlage bei der Gemeinde.

Termine siehe HUNDETERMINE

Schriftliche Prüfung: ab 55,-- Euro
Praktische Prüfung: ab 50,-- Euro

Anforderung eines Anmeldeformulares

FÜR DIE THEORIEPRÜFUNG ZUM NIEDERSÄCHSISCHEN SACHKUNDENACHWEIS FÜR HUNDEHALTER