• Fhrerschein
  • Welpenkurse

Allerhunde Gästebuch



ViktoriReick
http://info-sovety.ru/kak-izmenit-zhizn-k-luchshemu-napolnit-eyo-energiej/   2018-01-16 21:59:58
Как изменить жизнь к лучшему, наполнить её энергией Вы ежедневно, постоянно чувствуете, что устали от этой жизни? Вам всё надоело, ежедневно выполнять монотонные действия? Вы желаете жить лучше, а домашние дела и суета занимают у вас огромную массу времени и истощают силы? И вам уже с огромным трудом приходится принуждать себя, делать уборку и мыть посуду? А подружки отнимают ваше драгоценное, личное время бесконечными и бессмысленными разговорами, занимая телефон? И у вас на себя любимую уже совсем не остаётся времени? И всё в этой жизни вам не приносит радости и до чертиков надоело? Вы чувствуете себя отвратительно, думаете, что это наверное никогда не сможет закончиться? Если это так и вы читаете эти строки, чтобы найти выход? Вы на верном пути пришло Ваше время, чтобы узнать всю правду, как жить лучше. <b>Прямо сейчас скачайте бесплатно книгу: 85 способов наполнения женской энергией</b> Скачать бесплатно с turbobit Скачать бесплатно с dfiles Скачать бесплатно с letitbit


Maria mit Trude
  2017-12-29 10:24:13
Hallo Oliver, Trude hatte auf jeden Fall immer viel Spaß in der Welpenspielstunde und den Junghundekursen. Ich habe auch viel gelernt – die perfekte Kombination. Du hast ein klares, gut nachvollziehbares Konzept und das gibt allen eine klare Orientierung – Hund und Mensch. Vielen Dank auch für Deine Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, den höflichen Umgang und die Geduld mit Hunden und ihren Menschen – heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Herzliche Grüße, Maria


Lange Ursula mit Decius
  2017-11-24 18:42:34
24.11.2017 Hallo Oliver, wir haben nun auch den 2. Kurs bei Dir Oliver beendet und haben nicht nur in den Spiel- Trainingsstunden viel Anregungen erhalten, sondern auch an den Informationsabenden. Diese kann ich allen Hundebesitzern nur empfehlen, weil sie auch überhaupt nicht trocken gestaltet sind. Aus beiden Quellen werden wir hoffentlich in der nächsten Zeit immer wieder zu Hause und unterwegs üben, hoffentlich mit Erfolg, denn es ist ja nicht der Hund, der etwas falsch macht, sondern wir Menschen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Kurs im Januar bei Dir und werden die Zeit bis dahin nutzen fleißig zu üben. Bis dahin Ursula und Decius


Antje Landgraff
  2017-11-10 10:55:16
Wir haben mit unserem Theo gerade den ABC-Kurs beendet und der hat uns sehr viel Spass gemacht. Die liebevolle und trotzdem sehr konsequente Art, mit Hunden umzugehen, hat uns gut gefallen. Vor allem haben wir viel über unsere eigenen Signale an den Hund und den richtigen Zeitpunkt gelernt, die einem tatsächlich nicht immer bewusst sind. Man hatte immer das Gefühl, dass auch der Hund individuell beachtet wird und auf seine Signale eingegangen wird. Vielen Dank! Wir freuen uns auf die nächsten Stunden bei den "Jungen Wilden"!


Quentin Hahne
  2017-10-09 07:44:13
Lieber Oliver, liebe Christine, an dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Euch bedanken! Beim Thema Hundeerziehung gehen die Meinungen ja sehr auseinander, uns hat Eure kompetente Hundeschule aber sehr gut gefallen, und wir empfehlen Euch gerne weiter! Wer die Entwicklung von unserem quirligen Quentin beobachten durfte, versteht was wir meinen..... Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen im Kurs für "Junge Wilde"!


Dagmar und Henrik mit Filou
  2017-07-04 09:04:29
Ein großes Dankeschön!!! Die Einzelstunden haben uns sehr viel Spaß gemacht und vor allem auch sehr gut getan. Für uns war ziemlich schnell klar, dass nicht nur der Hund lernen muss, sondern zuallererst die Menschen. Und das haben wir und zwar ziemlich schnell. Beim Spazierengehen hatten wir schon nach der 2. Übungseinheit das Gefühl, dass ein ganz anderer Hund an der Leine läuft. Die Kommunikation zwischen Mensch und Hund funktioniert! Vor allem gefielen uns die Erläuterungen, warum der Hund sich dementsprechend verhält, was uns bei der Umsetzung einiger Veränderungen sehr hilfreich war. Vielen Dank für alles, Dagmar und Filou


Andrea Schaper
  2017-03-14 21:11:14
Welche Gründe kann es geben, dass man (Frauchen) und Welpe (Rhodesian Ridgeback)Woche für Woche fröhlich und erwartungsvoll im Winter zur Hundeschule (Welpenkurs und ABC-Kurs)gehen? Wohlgemerkt Ridgeback und Winter (teilweise kalt, nass, Schnee- KEIN KAMIN!) - Die Gründe: Kompetente Ausbilder (Oliver, Christine, Grobi:) und Michel), die den Unterricht abwechslungs- und lehrreich gestalten mit einer guten Mischung aus Theorie und Praxis. Wir freuen uns auf den nächsten Kurs (Junge Wilde) im April. Andrea und Mayla (+ Patentante Ingrid). Wir können das Team Allerhunde nur wärmstens empfehlen.


Jana und Jimmy
  2017-02-07 13:27:59
Hallo Oliver, nachdem ich lange nichts mehr von Jimmy und mir habe hören lassen, wollte ich mich nun nochmal bedanken für deine Unterstützung. Wir haben eben auch deshalb nicht viel von uns hören lassen weil es keinen Bedarf gab:) Die Situation mit meinem Vater hat sich ziemlich entspannt und insgesamt hat mir der Unterricht bei dir sehr dabei geholfen, Situationen anders einzuschätzen und zu bewerten. Wir wissen jetzt eben auch was zu tun ist wenn es dann doch mal nicht so rund läuft mit Jimmy. Nach der vorher vergeblichen Trainersuche bin ich froh, dass wir auf deine Hundeschule gestoßen sind, weil ich mir nämlich nicht sicher bin, ob Jimmy sonst noch bei mir wäre... Von daher nochmal vielen Dank und vielleicht bis bald mal wieder!:) Viele Grüße, Jana und Jimmy


Sonja mit Ernie
www.wiese-rt.de   2017-02-02 18:49:15
Hallo Oliver und Christine, liebe Gästebuchstöberer, aus gegebenem Anlass muss ich heute ein paar Zeilen hier verewigen. Für alle die uns nicht kennen- die Ernie nicht kennen: Ernie ist ein RR-Rüde von knapp 4 Jahren. Sein Name täuscht ein wenig über seinen Charakter hinweg. Ernie ist ein A****lo**-Hund (A-Hund). Ich hatte viele Hunde. Alle Hunde waren brav. Einfach brav. Wie enttäuscht war ich von Ernie. Ernie ist anders. Ernie mag keinen fremden Besuch, Ernie mag auch keine fremden Hunde (Betonung liegt auf fremd!), Ernie hasst Katzen, Ernie jagt, Ernie hat Spaß daran andere Hunde zu mobben und selbstverständlich prügelt er sich auch gern mal. Jetzt werden einige sagen 'oh, Gott was für ein Hund' - ja, genau. Das habe ich auch gesagt. Es gab eine Zeit, da wusste ich nicht weiter. Viele Ratschläge anderer Hundeschulen klappten nicht: Er jagt? Geschirr und Schleppleine dran und dann üben, üben, üben. Tja, das ging so lange gut, bis Ernie beim Anblick eines gehörnten Waldbewohners, ohne Rücksicht auf Verluste, einfach losrannte. Bei dem Versuch einen fast 50 kg. schweren Rüden mit dieser blöden Biothaneschleppleine (die brennt nicht in der Hand- so die Verkäuferin) zu halten, habe ich mir fast den Arm ausgekugelt und lag der Länge nach im Dreck... ohne Hund. Der lief mit wehender Schleppleine dem ollen Reh hinterher. Also kam ich oft völlig verzweifelt und ziemlich ramponiert nach Hause. Wie viele Tränen ich vergossen habe, kann ich nicht mehr sagen. Alles wurde immer schlimmer bis zum Supergau. Ernie hat gebissen. Für mich gab es nur noch eins: Hund weg, oder endlich kompetente Hilfe. Ich bekam einen Tip: Allerhunde! Also habe ich allen Mut zusammengenommen und angerufen. Geschämt habe ich mich. Ich habe mich für meinen A-Hund geschämt. Ich habe mich auch für mich geschämt, weil ich den alten Rocker einfach nicht unter Kontrolle hatte. Waren meine anderen Hunde doch immer brav. Ich will es jetzt kurz machen: Ich bekam Hilfe und Unterstützung. Ernie wurde nicht verurteilt, weil er ein Rüpelrüde ist und mir wurde auch nichts vorgeworfen. Es hat von Anfang an Spaß gemacht und ich habe gelernt mit meinem A-Hund umzugehen. Aus Ernie ist kein Vorzeigehund geworden, er ist immer noch ein A-Hund, aber er ist ein kontrollierbarer A-Hund!!!!!! Nun zu dem gegebenen Anlass: Ich habe gestern wegen Ernie wieder ein paar Tränen vergossen. Z.Zt. bin ich krank und musste unseren geliebten Gruppenspaziergang absagen. Ich bekam eine Nachricht von Oliver auf mein Handy. Ich soll Ernie einfach zum Spaziergang vorbeibringen. Ich konnte das gar nicht glauben! Rüpelernie hätte allein am Spaziergang teilnehmen dürfen. Mit vielleicht fremden Hunden, mit fremden Menschen und ohne Frauchen. Ich habe vor Stolz geweint. Ich war so stolz auf meinen Hund... und ein bisschen auch auf mich. Wir haben so viel verändert! Und: Welcher Hundetrainer nimmt zu seinen eigenen Hunden, zu der Verantwortung für die anderen Teilnehmer zusätzlich noch einen 'herrenlosen' Hund mit? OLIVER! Daher kann ich nur DANKE sagen. Danke an euch alle: an Oliver, an Christine, an Grobi und Michl. In diesem Sinne: bis zum nächsten Gruppenspaziergang. Team Sonja mit Ernie :-)


Sylvia
  2016-12-11 20:49:55
Herzlichen Dank für Deine liebe, konzeqente und lehrreiche Unterstützung, aus Max und mir ein Team zu machen. Cool ist, das man bei Euch gut aufgehoben ist, auch wenn man sich eine kleine Herausforderung also einen nicht ganz so pflegeleichten Hund (Welpen) ausgesucht hat. Sehr gern werde ich auch im kommenden Jahr, deine Trainingseinheiten und Spaziergänge besuchen. Ich bin ja erst am Anfang meines Weges aus meinem sensiblen, unsicheren Max einen friedfertigen, gehorsamen und gutmütigen Riesen zu machen. Olliver Daumen hoch


1  2  3  4  5  6  >  >>